Jan 16

Am 4. Februar veranstaltete der Heimatverein den traditionellen Winterabend in Plattdeutsch. In diesem Jahr haben wir Märchen vorgetragen – in plattdeutscher Sprache.

Volksmärchen sind Geschichten, die keinen konkreten Verfasser haben. Sie wurden überall im Volke erzählt und richteten sich an Erwachsene. Herausgeber wie die Gebrüder Grimm haben sie im 19. Jahrhundert gesammelt und aufgeschrieben. Nicht wenige Märchen wurden damals in plattdeutscher Sprache erzählt und sind von den Gebrüdern Grimm auch in der Originalfassung in Platt aufgeschrieben worden.

An diese Tradition haben wir ankgenüpft. Die Erzähler oder Vorleser kamen aus den Reihen des Heimatvereins.

dscf00151

Etwa 50 Zuhörer und Zuhörerinnen ließen sich in die Welt plattdeutsch gelesener oder erzählter  Märchen tragen. Zu den Vortragenden gehörten auch zwei Teilnehmerinnen des derzeit laufenden Plattdeutschkurses.

dscf0019